An die Künstlerinnen und Künstler in der Region Osnabrück
und in Osnabrücks Partnerstadt Haarlem


Ausschreibung Ausstellung „dreiD’21“



Sehr geehrte Damen und Herren,
nach dem Erfolg der Ausstellungen „drei.de2020″, „Dreidimensional“ 2019, „Junge Plastik“ Ende
2018/Anfang 2019, „Kleinskulpturen“ Ende 2017/Anfang 2018 wird die nächste Ausstellung mit
dem Titel „dreiD’21“ vom 6.11.2021 bis 23.11.2021 in der gemeinnützigen skulptur-galerie Osnabrück,
Bierstr. 2, Osnabrück stattfinden.

Die Ausschreibung richtet sich an professionelle Künstler: innen und Kunststudierende, die dreidimensional
arbeiten. Die Ausstellung will einen Einblick in die dreidimensional arbeitende Kunstszene
in Osnabrück geben und beispielhaft in die von der niederländischen Partnerstadt Haarlem.

Die eingereichten Arbeiten sollen erstmals in Osnabrück ausgestellt werden.
Die Arbeiten sollen eine Höhe von 90 cm nicht übersteigen.
Bei Interesse, in der Präsentations- und Verkaufsausstellung dabei zu sein, bitten wir Sie bis zum
01.08.2021 folgende Unterlagen unbedingt vollständig (!) per Mail an

Gruppenausstellung202l@web.de zu senden:

3-5 Arbeiten fotografisch darstellen mit jeweils einer Abbildung in einer Auflösung von über 1 MB

je Arbeit (im Hochformat!) und ergänzen mit folgenden Informationen:

  • Titel der Arbeit
  • Entstehungsjahr
  • Größe der Arbeit (Höhe, Breite, Tiefe)
  • Nennung des Materials
  • Verkaufspreis
  • Materialkosten (werden vom Verkaufspreis als Berechnungsgrundlage

für die Galerieprovision von 40 % abgezogen )

  • 1 Satz zur Intention oder Ziel Ihrer künstlerischen Arbeit. 1-2 Sätze zu jeder eingereichten Arbeit

Und die Angaben sind zu ergänzen um folgende Angaben zu Ihrer

Person:

  • Kurzbiografie (10 Zeilen)
  • Homepage
  • Adresse
  • Telefon
  • Email
  • einem Porträtfoto von Ihnen in einer Auflösung von mindestens 1 MB
  • Einverständniserklärung als Text in der Mail oder als Worddatei:

Ich bin damit einverstanden, dass die o.g. Angaben für Etiketten und Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden dürfen und die Fotorechte bei mir liegen und die skulptur-galerie.de die Fotos an die Presse weitergeben kann, sie im Internet und für Öffentlichkeitsmaterialien benutzen kann.

Eine unvollständige Bewerbung riskiert, aus der Jurierung rauszufallen.
Bitte geben Sie diese Ausschreibung an befreundete und potentiell interessierte Künstler/innen in
der Region Osnabrück bzw. in Haarlem weiter.

Die Arbeiten, die die Jury (Dr. Ulrike Hamm, Dagmar von Kathen, Wolfgang Knaup, Jens Raddatz,
Lydia Dälken, Eva Preckwinkel u.a.) für die Ausstellung „dreiD’21“ auswählen, müssen zu einem
Termin, der noch mitgeteilt wird, gebracht und nach Ende der Ausstellung abgeholt werden, auch
dieser Termin wird noch mitgeteilt. Aus Haarlem können die Kunstwerke auch geschickt werden,
müssen jedoch abgeholt werden.

Kuratorin der Ausstellung ist Dagmar von Kathen.

Öffentlichkeitsarbeit: Broschüre, Einladungsflyer, Plakat, Anzeigen, sculpture network.

Es werden Pressemitteilungen verschickt, die Ausstellung erscheint auf der Internetseite der skulptur-galerie.

Per Mail wird zur Eröffnung eingeladen. Wir bitten Sie, über Ihre Möglichkeiten auf die Ausstellung hinzuweisen.

Wenn Arbeiten verkauf werden, muss eine Galerieprovision in Höhe von 40% gezahlt werden.
Sie berechnet sich auf den Verkaufspreis abzüglich der Material-/ Gusskosten, die direkt dem Kunstwerk zuzurechnen sind.

Mit freundlichem Gruß

Dagmar von Kathen (Kuratorin)

Eva Preckwinkel (Vorsitzende Dreidimensional e.V.)

Dreidimensional e.V.

Bierstr. 2

49074 Osnabrück

Gruppenausstellung2021@web.de

Wir bi[en um Kontaktaufnahme per Mail, nur im Ausnahmefall um Nutzung der Telefonnummer

0176-81390454

Checkliste: Ist alles bei der Bewerbung dabei?

– Fotos in hoher Auflösung von den Arbeiten

– Entstehungsjahr

– Material

– Verkaufspreis

– Materialpreis

– Größe der Arbeit

– 1 Satz zur Intention der künstlerischen Arbeit

– 2 Sätze zu jeder eingereichten Arbeit

– Name des/der Bewerber: in

– Porträtfoto

– Internetadresse

– Adresse

– Telefonnummer

– Emailadresse

– Kurzbiografie

– Einverständniserklärung