Slide background

27.06.2019 – 03.08.2019

Schäfer

Hiltrud

DAS ZISCHEN DER RASEN IM SOMMER
KÜNSTLERISCHE ANNÄHERUNG AN JONI MITCHELL

Skulptur.Galerie.de

Hiltrud Schäfer

DAS ZISCHEN DER RASEN IM SOMMER – KÜNSTLERISCHE ANNÄHERUNG

AN JONI MITCHELL

27.06.2019 – 03.08.2019

ERÖFFNUNG:
DONNERSTAG 27. JUNI 2019
19 UHR

Öffnungszeiten: 

Mo,Do, Frei  15-19 Uhr
Sa, So  11-16 Uhr

und auf Anfrage: 0171 452 2361

Am 19. und 20. Juli wird die Künstlerin Hiltrud Schäfer in ihrer Ausstellung
„The hissing of summer lawns“ anwesend  sein.

am 19.7. von 15-19 Uhr

am 20.7. von 11-16 Uhr

Kunst ist immer ein Experiment ohne bekannten Endpunkt. Das kann man auch über das Projekt: „Das Zischen der Rasen im Sommer“ – künstlerische Annäherung an Joni Mitchell sagen.

Joni Mitchell , geb. 1943, ist eine der bekanntesten und bedeutendsten Singer-

Songwriterinnen Amerikas., musizierte mit vielen bekannten Musikern.

Sie kreierte einen eigenen Musikstil, der auch Jazzelemente enthielt.

Mit ihrem Musikstil und ihrer beeindruckenden Stimme ist sie Vorbild für

viele Musiker unserer Zeit.

Angeregt durch den Autor Jan Decker entstand eine künstlerische Annäherung an die Liedtexte und die Musik Joni Mitchells.

Zu der Musik und den Texten Joni Mitchells – speziell zu „The hissing of summerlawns“ – entsteht eine Rauminstallation aus kleinen Objekten an der Wand und Skulpturen im Raum. Geplant sind  3 Hörstationen:

Musik : The hissing of summerlawns

deutsche Übersetzung der lyrischen Texte

Feature  über Joni Mitchell , das der Autor für

Deutschlandradio Kultur erarbeitet hat.

Im Mittelpunkt des Raumes werden Elemente stehen – gebaut aus Papier – die Assoziationen an Haus/Wohnung/Gefängnis/Luftschloss etc zulassen mit integrierten Objekten, die beim Hören der Musik und dem Lesen der Texte assoziativ gefunden werden. Dazu kommen Skulpturen – ebenfalls aus Papier- , kleine Bodeninstallationen, eine Vielzahl von Fundstücken, die Assoziationen und Erinnerung wecken.

Der Besucher wird den Raum mit der Installation umschreiten, die Musik hören, Bilder und Objekte sehen, den Assoziationen der Künstlerin folgen, die dazu anregen, seine eigenen Bilder im Kopf entstehen zu lassen.