7.5. – 27.6.2021

ad absurdum

Sigrun Jakubaschke

Skulptur.Galerie.de

Die skulptur-galerie.de kann wieder ohne Voranmeldung besucht werden: von allen Menschen, die einen Negativtest haben, genesen sind oder bereits zweimal geimpft wurden.

Öffnungszeiten: Mo, Mi, Do, Fr   11-18 Uhr, Sa, So 11-16 Uhr

Öffnungszeiten:

Mo, Mi, Do, Fr  11-18 Uhr,
Sa+So 11-16 Uhr

und auf Anfrage: 0171 452 2361

Nach dem Erfolg der Ausstellungen „drei.de2020″, „Dreidimensional“ 2019, „Junge Plastik“ Ende 2018/Anfang 2019, „Kleinskulpturen“ Ende 2017/Anfang 2018 wird die nächste Ausstellung mit dem Titel „dreiD’21“ vom 6.11.2021 bis 23.11.2021 in der gemeinnützigen skulptur-galerie Osnabrück, Bierstr. 2, Osnabrück stattfinden.

Den vollständigen Text zur Ausschreibung finden Sie hier:

Sigrun Jakubaschke  ad absurdum

7.5. – 27.6.2021

Sigrun Jakubaschkes künstlerisches Schaffen umfasst raumbezogene Installationen, plastische und zumeist großformatige grafische Arbeiten. Gattungsgrenzen werden aufgehoben und im Gegenzug einander angenähert. Statt einer individuell begründeten Formvorstellung steht der bildnerische Gesamteindruck im Mittelpunkt. Ihre Werke umkreisen die Frage nach einer autonom gesetzten Erfahrung von Wirklichkeit. Es ist der innovative Umgang mit den unterschiedlichsten Materialien, das Prinzip der Collage bzw. der Assemblage, aber auch das Wissen um den Wert der Form wie der Nicht-Form und einer daraus hervorgehenden Neustrukturierung, die eine Kunst zwischen dem Noch-Abbildlichen und dem nicht mehr konkret Benennbaren generieren. Die Künstlerin bleibt indes nicht nur als aktiv Handelnde und Macherin sichtbar, sondern sie erklärt den Betrachter innerhalb dieses offen definierten Kunstgeschehens zum gleichwertigen Partner.

Sigrun Jakubaschke studierte von 1976 bis 1983 bei Kai Sudeck an der Hochschule der bildenden Künste Hamburg. 1994 erhielt sie eine Professur für Malerei und ihre Grenzüberschreitungen. Seit 2006 lehrt sie als Professorin für freie Malerei an der Universität Osnabrück.
Die Künstlerin erhielt zahlreiche Preise und Arbeitsstipendien

Aktuelle Künstlergespräche zu unseren Ausstellungen in der Corona Epidemie. 

Künstlervideo – Sigrun Jakubaschke – ad absurdum

Gespräch – Sigrun Jakubaschke – ad absurdum

Gespräch – Johannes Eidt zur Ausstellung Rolf Overberg

Junge Kurator*innen II

Künstlergespräch – Klaus Seliger – INSTINKTIV

Künstlergespräch – David Möller – Neu zentrieren

Künstlergespräch – Azim Becker – Take Off Your Pants

Künstlergespräch – Jörg Bussmann – con legno

Künstlergespräch – Margit Rusert – Enjoy the Crisis